Die Blechlawine im Lingnerschloss

Letzten Mittwoch durfte ich zum zweiten Mal die Dresdner Blechlawine begleiten als diese einen Mini-Auftritt im Rahmen der Spendengala zum Lingnerschloss-Aufbau hatte. Es wurden nur zwei Stücke aufgeführt - und das Zweite dann auf Wunsch des Ansagers auch mit etwas verhaltenerem Schlägel. Natürlich ist die Blechlawine aber eher etwas für Open-Air-Veranstaltungen, wenn die Jungs und Mädchen mit ordentlich Schmackes auf ihre Ölfässer hauen können. In den ehrwürdigen Räumen des Lingnerschlosses (eigentlich: Villa Stockhausen und erbaut von 1850-53) und bei dem bereits etwas hörempfindlicheren Publikum war leider nur eine gemäßigte Kostprobe möglich. Ihrem Terminplan kann man dann auch entnehmen, dass sie in den Sommermonaten gehäuft bei Veranstaltungen und Festen auftraten - darunter z.B. Ober-Elbe-Marathon (Eingang Heinz-Steyer-Stadion), Elbhangfest, Museumsnacht (auf der Brühlschen Terrasse), Hechtfest, Dresdner Stadtlauf, Dresden-Marathon, Power Team Challenge (Terrassenufer und Dynamo-Stadion) und und und .. Wer sie bereits erleben durfte, wird es sicher nicht vergessen haben. Ansonsten lohnt sich immer ein Blick auf die Website mit dem Terminkalender. Wir werden - als halboffizielle Haus- und Hofberichterstatter - selbstverständlich weiter über das Schaffen und Wirken dieser rhythmischen Künstler berichten :-) Hier noch ein kleines Video mit einem applaudierenden Rainer König: YouTube Preview Image Und hier noch ein paar Lichtbilder rings um den Auftritt:

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)