Dresdner Rathäuser auf einen Blick

Klein aber fein ist wohl das Motto der Ausstellung im Lichthof des Rathauses. "Dresdner Rathäuser" sollen hier vorgestellt werden. Grund genug, sich das mal genauer anzusehen. Ein Manko vorneweg: Da die Ausstellung im Rathaus steht, ist sie leider nur zu den Öffnungszeiten für Besucher zugänglich; das heißt montags bis freitags 9 - 18 Uhr. An den Wochenende ist sie geschlossen. Viele Menschen führen leider andere Verpflichtungen ins Rathaus, so dass man sich nicht wundern sollte, wenn man alleine seine Runden dreht. Wer Einsamkeit nicht scheut, bekommt etwas Tolles zu sehen. Dresdner Rathäuser! Moment mal, denkt sich jetzt der ein oder andere. Wieso Häuser? Gibt doch nur eins. Ja, aber schließlich hat fast jeder Stadtteil ein Rathaus oder zumindest ein Gemeindehaus. Und diese sollen vorgestellt werden. Das ist nicht nur für den eigenen Bezirk recht interessant, sondern schult auch die Allgemeinbildung über die Heimatstadt. Wer sich beispielsweise immer schon gefragt hat, wie das Rathaus von Lausa-Weixdorf aussieht, findet hier Antwort. (Wer bisher gar nicht wusste, dass es einen solchen Stadtteil gibt, ist zumindest hinterher auch schlauer!). Liebevoll gestaltet mit schwarz-weißen und bunten Photos und Dokumenten präsentieren sich die Aufsteller. Verschiedene Farben lassen das Ganze richtig freundlich aussehen. Hier hat sich jemand richtig Mühe gegeben, das sollte an dieser Stelle wirklich gewürdigt werden. Auch die zwei Vitrinen bieten interessante Informationen. Da gab es beispielsweise einen Mann, der hat den Rathausmann gerettet. Ganz alleine. Er überredete die Soviets, ihn nicht zu demontieren sondern zu sanieren. Starke Leistung! Doch nicht nur die Stadtteilrathäuser werden vorgestellt. Wer bisher glaubte, das Rathaus, so, wie es jetzt steht, sei das erste in Dresden gewesen, der irrt. Vorher gab es schon zwei, beide direkt am Altmarkt. Das erste Rathaus wurde 1295 erstmals erwähnt und stand bis 1707 an der Nordseite des Dresdner Altmarkts. Dort störte es jedoch August den Starken bei seinen Festivitäten und wurde abgerissen. Das zweite Rathaus, Altmarkt Westseite, wurde bei dem Bombardement auf Dresden zerstört. Das heutige Rathaus feiert am 1. Oktober 2010 seinen 100. Geburtstag. Noch ein Grund mehr, sich mit dem Thema Dresdner Rathaus zu beschäftigen!
anja am 24.09.2010 bisher ein Kommentar

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

  1. stefan   25.09.2010

    schön geschrieben. witzig auch “wer einsamkeit nicht scheut” ;-D
    hast du auch ein paar eindrucksbilder mitgebracht?

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)

Schlagworte: ,