Europaweiter Tag des offenen Denkmals auch in Dresden

Wer nächsten Sonntag noch nichts vor hat, kann sich auch dieses Jahr wieder zu den zahlreichen Schauplätzen des europaweiten Tages des offenen Denkmals - an dem sich die Bundesrepublik seit 1993 beteiligt - begeben. Dabei werden am 12.09. in Dresden 36 bekannte aber sicher auch unbekannte oder zumindest unbewusste Denkmale vorgestellt. Hier ein Auszug der Liste der diesjährigen Veranstaltung unter dem Motto "Kultur in Bewegung - Denkmale des Reisens, Handels und Verkehrs":
  • Hauptbahnhof Um 12 Uhr und 14 Uhr finden Führungen unter dem Motto "Der Hauptbahnhof vom Keller bis zum Dach" statt. Treffpunkt für die Führung ist der Service Point am Querbahnsteig.
  • Raddampfer "Diesbar" Das Schiff ist von 10 Uhr bis 17 Uhr zu besichtigen, an Bord werden Kurzvorträge zur Geschichte der Sächsischen Dampfschifffahrt, zur Technik der "Diesbar" und ihrer Dampfmaschine und Rundgänge angeboten.
  • Festspielhaus Hellerau Das Haus ist von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, Führungen finden alle halbe Stunde statt.
  • Kanonenhof und Gondelhafen Um 14 Uhr folgt ein Rundgang mit dem Thema: "Auf den früheren Pfaden der Treidler und Bomätscher zwischen Augustus- und Albertbrücke" (Dauer 2 Stunden).
  • Die innere Neustadt Führung unter dem Motto "Vom Markt zur Halle - Zeitreise durch die Innere Neustadt" findet um 10 und 13 Uhr statt. Treffpunkt ist der "Goldene Reiter" auf dem Neustädter Markt.
  • Schwebeseilbahn Die Führungen finden zwischen 10 und 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt. Treffpunkt ist die Talstation auf der Pillnitzer Landstraße.
  • Standseilbahn Führungen finden zwischen 10 und 17 Uhr zur vollen Stunde statt, Treffpunkt ist die Talstation am Körnerplatz.
  • Schloss und Park Pillnitz 11 Uhr Führung durch den Park und Erläuterungen zur chinoisen Architektur von Berg- und Wasserpalais; 13 Uhr: Führung durch das Palmenhaus mit seinen weit gereisten Pflanzen und den Holländischen Garten; Treffpunkt jeweils an der Besucherinformation Alte Wache, Dauer ca. 75 Min.
.. und viele mehr. Ausführliche Informationen gibt es auf der offiziellen Seite der Landeshauptstadt: http://www.dresden.de/de/05/03/Ankuendigung_TdoD2010.php Letztes Jahr besuchten übrigens bundesweit ca. 4,5 Millionen Besucher die "geöffneten" Denkmale.

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

  1. Kat   10.09.2010

    …empfehlenswert ist übrigens auch das Gelände Zeitenströmung, dort kann man dann auch im Café Duesenberg lecker Kaffeegetränke konsumieren oder man fragt nach nem leckeren Pfälzer Wein. Autoliebhaber kommen dort auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)