Kick it like … Dresden Teil II

Es war ein wahrer Krimi heute abend im Rudolf-Harbig-Glücksgas-oder-wie-auch-immer- Stadion. USA gegen Brasilien. Bei schönstem Wetter und ausverkaufter Bude kam ganz schnell Stimmung auf. Bereits nach knapp 2 Minuten stand es 1:0 für die USA, das störte zu dem Zeitpunkt niemanden und die Zuschauermeinungen schienen noch recht ausgeglichen zu sein. Viele USA Flaggen, aber mindestens genauso viele Brasilien-Shirts waren zu sehen, man freute sich auf einen Fußballabend der Extra-Klasse, sah man doch die beiden besten Mannschaften im Tunier. Der ein oder andere hatte auch noch sein Deutschland-Shirt rausgekramt, bevor es wegen des frühzeitigen Ausscheidens wieder eingemottet wird. 1:0 hieß es zur Halbzeit, viele Chancen, viel Beifall, viel Stimmung.Auf dem Feld wurde gekämpft, gefoult und gezaubert - Marta sah für zu viel Meckern gelb. Dann wurde es heftig: Rote Karte, Elfmeter. Sieht man auch nicht alle Tage, Hope Solo hält jedoch für die USA. Danach  jedoch soll der Elfmeter wiederholt werden und Marta trifft. 1:1. Von dem Moment an war das Stadion in 2 Lager gespalten - mit einem wesentlich höheren amerikanischen Freundeskreis. Demnach wurden fast alle weiteren Aktionen der Brasilianerinnen mit Pfiffen und Buhrufen quittert - Mensch Leute. Muss denn das sein? Fussball ist ein Sport, in dem Tatsachenentscheidungen getroffen werden - die Brasilianerinnen konnten nichts dafür, dass die Schiedsrichterin nochmal wiederholte (so erschien es im Stadion - vielleicht weiß da der Fernsehzuschauer mehr?). Dennoch kam endlich Bewegung ins Spiel- und Hope Solo hörte mit ihrten "Mätzchen" auf, die vorher nicht nur die Zuschauer aufgeregt hatten: Sie spielte den Ball nicht einfach von der Torlinie ab, sie spielte ihn sich erst einige Male vor, wartete bewusst lange - und sah dafür kein Gelb. Wurde aber ausgepfiffen. Dahingegen warf sich eine verletzte Brasilianerin hin - schindete Zeit und stand am Spielfeldrand wieder auf. Gelb. Irgendwie unfair von beiden, doch nur eins wurde geahndet. Sie kämpften, gaben alles - Verlängerung. Tor Brasilien. Alles schien klar, das ganze Stadion jetzt auf Seiten der USA (die innbrünstigen "Brasilien!"-Rufe der Autorin dieses Artikels verhallten ungehört), sodass es am Ende doch noch zu einem 2:2 kam. Elfmeterschießen! Schon 2 Elfmeter gesehen ging es jetzt erst richtig los. Angefeuert vom Großteil der mehr als 25.000 Zuschauer konnten sich die USA durchsetzen - Schade! Dennoch ein tolles Spiel, die Zuschauer bekamen das Maximale für den Ticketpreis zu sehen und es war ein echtes Fussballfest! Photo 1: Marta beim Elfmeterschießen. Bild 2: Die amerikanischen Spielerinnen vor dem Fanblock  

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)

Schlagworte: , ,