Mittags im Förster’s

Hier mal was komplett Neues aus der Rubrik "Mittagsstunde". Wer das tägliche Kantinenessen satt hat, kann sich u. a. im Förster's für kleines Geld mästen lassen. Das Förster's lädt montags bis freitags zur Mittagszeit mit einem Essen für 4,90 € ein. Jeden Tag wird etwas anderes angeboten - fällt laut Plan immer in die Rubrik Hausmannskost. Zum heutigen Sonnentag bin ich dem mal gefolgt. "Das wird eine stressige Mittagspause"  dachte ich mir, da ich ca. 10 Minuten Hin- sowie Rückweg einplanen muss. Also bei 60 Minuten Mittagspause bleiben noch 40 Minuten zum speisen. In manchen Lokalitäten wartet man ja bereits so lange auf sein Essen. Im Förster's ist es jedoch, trotz fast komplett besetzter Plätze, anders. Die Bedienung - fix und freundlich - kam nach nicht einmal drei Minuten mit den Getränken. Nicht einmal eine Zigarette habe ich geschafft, da stand schon das Essen auf dem Tisch. Lecker Schnitzel mit Bratkartoffeln und Setzei wurde gereicht (hatte ich vorher noch nie gegessen - ein Setzei - war ja aber im Endeffekt nur ein Spiegelei auf dem Schnitzel drauf). Dazu gab’s noch einen Klecks Salat. Sah auf den ersten Blick wenig aus, hatte aber nach dem letzten Bissen vollkommen gereicht - meine Begleitung und ich waren gesättigt, genau das Richtige zum Mittag. Fazit: Für 4,90 € kann man sich nicht beklagen. Schnitzel sowie Bratkartoffeln waren lecker und auch sonst verlief der Service wirklich reibungslos, sodass ich keine Probleme mit meinen 60 Minuten Mittagspause hatte. Inwiefern das Essen schon vorbereitet war kann ich nicht beurteilen (wenn's nur in die Mikrowelle geschoben wurde dann will ich's auch nicht wissen). Jedenfalls eine gelungene Abwechslung zur alltäglichen Schnitte bzw. der Kantine gegenüber. PS: Auf ein Foto habe ich verzichtet. Wer neugierig geworden ist, der sollte selbst vorbei schauen. PPS: Wer etwas wählerisch beim Essen ist, der kann sich auf der Internetseite vorher informieren, welches Gericht es zum "Mittagsmenü des Tages" geschafft hat.
caro am 24.06.2010 bisher 4 Kommentare

4 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. stefan   24.06.2010

    gratulation zur neuen vokabel :-)

  2. caro   24.06.2010

    ich versteh die Frage nicht

  3. stefan   24.06.2010

    nicht? na das setzei, was dir ja vorher kein begriff zu sein schien.

  4. caro   24.06.2010

    Achsooooo ;) na früher hieß das bei mir nicht “willst’n setzei” sondern “willst’n spiegelei auf dein schnitzel” ;) …deswegen “neu”

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)