Silvester in Dresden – ob knallfrei oder nicht

Eigentlich wollte ich etwas über die diesjährige "Silvesterstadt Dresden" schreiben. Doch leider war man dort nicht gewillt oder imstande, meine Anfrage zu bearbeiten. Die Veranstalter (Robert Gössel - Gastronomie & Catering sowie W.O.K. Gastronomie und Catering GmbH & Co. KG) haben sich viel vorgenommen - 7 Tage lang, sowie größer, bunter und schöner als in anderen Städten soll es werden. Da bleibt vermutlich keine Zeit für Pressearbeit - oder man kann sich nicht auch noch mit unwichtigen Blogs befassen. Möglicherweise verstand man meine Sprache auch nicht - immerhin wird auf der Seite gefragt "Sie ein Anliegen?" ;-) So verweise ich mal auf unsere Blogfreunde mit ihrem kleinen Beitrag zum Thema. Das knallfreie Areal zwischen Augustusbrücke und Theaterplatz soll abgesperrt und durch Sicherheitsmenschen beschützt werden. Für kulinarische Freuden wird sicher gesorgt sein. Für die optischen sorgt wieder mal der großartige Tom Roeder (bekannt von Wolles Feuerwerk), der mit einer Inszenierung den Theaterplatz und seine historischen Bauwerke pompös illuminieren wird. Für die akustischen schließlich hat man diverse Bands und einen Haus- sowie einen House-DJ engagiert. Moderiert wird das Ganze von Christoph Herrmann von Hitradio RTL (nicht Hitradio-Antenne liebe Veranstalter). Ich bin noch unschlüssig, ob das was für mich ist. Was ist denn sonst noch zu Silvester in Dresden los?
  • E+E lädt ein zum All-inclusive Silvestercruise im Eventwerk .. www.silvester-cruise.de
  • beliebt ist auch die Party für den schmalen Geldbeutel im Club Mensa (CM) .. www.clubmensa.de
  • für unsere älteren Mitbürger gibt es auch eine ü30-Party im 8Seasons .. die Website dazu bietet keine Infos
  • im Röschenhof wird mittlerweile die 6. James-Bond-Gala gefeiert .. www.roeschenhof.com
Am Ende wird es wieder etwas im kleinen und privaten Kreis und dann ab in die Stadt zum Feuerwerk-Gucken (wird wieder am Königsufer gezündet) und gemeinschaftlicher Sekt-Betankung.
stefan am 21.11.2009 bisher 3 Kommentare
sylvester, teaterplatz, schloßplatz, feuerwerk, party, feier

3 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. caro   24.11.2009

    Ich wünschte, ich wüsste, was ich da mache… seh mich schon wieder einen Tag davor unentschlossen… “zur Not” gehts zum knallfreien Feiern – wäre eine neue Erfahrung

  2. Pete   29.11.2009

    Ich finde, dass man in Dresden zu Silvester überall feiern kann. Hier ist wirklich sehr viel geboten. Also wir werden eine Kneipentour an Silvester machen und am Besten überall feiern :-)
    Man sieht sich.

    Gruss
    Pete

  3. caro   28.12.2009

    3 Euro werden beim knallfreien Silvester auf dem Theaterplatz verlangt. An sich eine gute Sache, so bleibt ungewolltes Fußvolk weg, aber ich überleg mir das einmal mehr, ob ich da nun hingehe

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)