SONNTAGS CLICK CLACK 2010

Letztes Jahr, Anfang Juli 2009 war Premiere - Sonntags Click Clack in der Showboxx. DAS Event schlechthin für die Freunde der elektronischen Tanzmusik. Angelockt durch DJ's wie Oliver Koletzki, Wighnomy Brothers und Paul Kalkbrenner, zog es tausende Dresdner und viele Leute von ferner her in die Open-Air-Area der Showboxx Dresden. Getanzt wurde auf dem Sandfeld, am (bzw. im) Pool oder entspannt auf der Dachterrasse. Für 15 Euro bin auch ich letztes Jahr dort gewesen - obgleich ich damals der elektronischen Musikbranche noch nicht so sehr zugewandt war. Es war definitiv ein Erlebnis, denn wann feiert man schon zum Sonntag und macht den Tag zur Nacht. Es war wirklich gut gefüllt – ein Plätzchen zum Tanzen oder einfach nur zum chillen fand sich aber immer. Das Wetter spielte glücklicherweise mit, trotz einiger dunkler Regenwolken (inkl. Tropfen von oben) blieb es trocken und sonnig. Dieses Jahr findet der/die/das Sonntags Click Clack am 25. Juli wieder im Outdoor Bereich der Showboxx statt. Diesmal u. a. mit dabei:
  • DJ Koze
  • Henrik Schwarz
  • Paul Kalkbrenner
  • Karotte
  • Marek Hemmann
  • Lexy
  • Gunjah
Karten gibts z.B. bei Eventim. Los geht’s übrigens 10.00 Uhr. Wer will kann natürlich auch ausschlafen und später kommen, oder 10.00 Uhr antanzen und sich zwischendurch mal 'ne Runde auf’s Ohr legen, oder einfach gar nicht schlafen und von Anfang bis Ende durchtanzen – bis die Füße glühen (Aftershowparty ab 22.00 Uhr inklusive). LEIDER – der große Unterschied zum Vorjahr – der Preis. Eventim möchte 28,70 € haben, die lokalen Vorverkaufstellen (in der Showbarr und am Citybeach) verlangen zumindest keine Gebühren - bleiben wohl so rund 25,00 € übrig. Ich muss da noch mal ein paar Nächte darüber schlafen. Fast 100 % Aufpreis zum Vorjahr – das finde ich als „möchtegern-Sparfuchs“ doch ein wenig heftig. Wer weiß, welche Überraschungen sich hinter dem Preis noch verstecken. Voll wird es allemal, denn schöne Menschen*, die gute Musik zu schätzen wissen, gibt es im traumhaften Dresden inkl. Umland genügend. * wer nicht weiß, was ich meine, der sucht auf einem Videokanal mal danach
caro am 28.05.2010 bisher 4 Kommentare

4 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. stefan   28.05.2010

    waren das echt tausende letztes jahr? krasse sache – aber passen ja paar rein in den kessel dort.

    letztes jahr hats mich leider nur als zaungast angelockt, da der abend vorher schon sehr heftig aufm loveboat war :-D

    na mal sehen – preis ist ja wirklich sehr deluxe. paule-aufschlag vielleicht? hat evt. in dem einen jahr seine gage etwas angepasst der gute. oder jemand anderes möchte sich gern die taschen vollhauen… wer weiß.

  2. caro   28.05.2010

    vielleicht gibt’s zu jeder Karte auch ein Schlüsselband und ein “Original” Paule Autogramm

  3. stefan   29.05.2010

    egal .. einfach dastehen und dem künstler durch geschmeidiges wippen des körpers huldigen
    http://www.youtube.com/watch?v=fNsZr03zWHc

  4. […] 25. Juli diesen Jahres fand das erste Click Clack statt (styleDD Bericht). Auf einen Paul Kalkbrenner und einen mir nicht erklärlichen Preis von knapp 30 Euro […]

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)