Rock in der Rinne

Die MESSE DRESDEN plant derzeit unter Umständen ein Open-Air-Festival im Ostragehege. Angelehnt an solche Kracher wie Rock im Park oder Rock am Ring sollen hier die Massen zu weltberühmten bis hin zu aufstrebenden Rock-Kapellen feiern und viel Geld nach Dresden bringen.

Ich musste den Titel “Rock in der Rinne” ehrlich gesagt zwei Mal lesen bis ich die beabsichtigte Doppeldeutigkeit durchdrungen habe – lag sicher auch daran, dass ich in meiner Heimatstadt nicht mit so viel ironischem Wortwitz gerechnet habe :-)

Dem vorausgegangen ist eine Übertragung der Flutrinne durch die Stadt, da diese fortan besser bewirtschaftet werden soll und die Stadt Dresden nunmal keine Konzertagentur ist. Das Robbie-Williams-Konzert im Jahre 2006 ist meines Wissens auch nur zustande gekommen, weil die Stadt keine Pachtgebühren haben wollte und Aust-Konzerte sich mächtig ins Zeug gelegt hat.

Nun soll die Rinne also durch neue Konzepte besser vermarktet werden – und das besagte Festival scheint vielleicht bald Wirklichkeit zu sein. Wir sind sehr gespannt und werden in diesem Falle natürlich umgehend davon berichten.


Ein Kommentar zu diesem Beitrag

  1. caro   26.09.2009

    Wird Zeit…Dresden braucht mehr Künstler. Nach Leipzig kommen sie alle…dabei ist Dresden doch viiiiel schöner :)

Eine Meinung, Frage oder Anmerkung dazu?
Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar!

deine E-Mail oder Website angeben? (optional)